Enorm aufwändige Rettungsaktion: Patient mit Kran aus Wohnung gerettet

Erlangen - Mit enormem Aufwand hat die Feuerwehr in Büchenbach im mittelfränkischen Landkreis Roth am Wochenende einen Mann wegen eines medizinischen Notfalls aus seiner Wohnung befreit. 

Zur Rettung kam unter anderem ein Kranwagen zum Einsatz. (Bildmontage)
Zur Rettung kam unter anderem ein Kranwagen zum Einsatz. (Bildmontage)  © Feuerwehr Erlangen

Weil der nicht mehr gehfähige Patient mit aufrechtem Oberkörper auf seiner Liege transportiert werden musste, kam das schmale Treppenhaus nicht infrage, wie die Feuerwehr Erlangen mitteilte.

Die Feuerwehrleute rückten daraufhin mit einer Höhenrettungsgruppe und einem Kranwagen an. 

Um den Kranwagen in Position zu bringen, wurden mehrere Äste und ein 600 Kilo schwerer Stein entfernt. 

Zusätzlich wurde das Fenster vergrößert. Das Technische Hilfswerk unterstützte die Kameraden mit einem Radlader. 

Dadurch konnte der Mann am Samstag schließlich aus dem ersten Stock in einem speziellen Rettungskorb geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. 

Über drei Stunden waren die Retter den Angaben zufolge im Einsatz, um den Patienten zu retten. 

Titelfoto: Feuerwehr Erlangen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0