Funkenschlag löst Waldbrand aus: Evakuierung und Autobahn gesperrt

Essel - Wegen eines großflächigen Brandes im Heidekreis ist das Wochenendgebiet Esseler Wald am Mittwochabend evakuiert worden. 

Feuerwehrleute konnten den Brand im Esseler Wald eindämmen.
Feuerwehrleute konnten den Brand im Esseler Wald eindämmen.  © Philipp Schulze/dpa

Grund sei ein Brand westlich der Autobahn 7, schrieb die Polizei auf Twitter. 

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht, wie die Feuerwehr mitteilte. Am frühen Donnerstagmorgen waren die Flammen weitestgehend gelöscht und der Brand eingedämmt, wie es hieß. 

Allerdings sei der Boden trocken und Glutnester befänden sich darunter. Die Feuerwehr müsse deshalb den Boden aufbrechen und durchfeuchten. 

"Die Erde wird somit gekühlt und wir verhindern, dass morgen die Flammen wieder hochschlagen", sagte ein Pressesprecher der Feuerwehr am Donnerstagmorgen.

Die A7 wurde den Angaben zufolge in Richtung Süden komplett gesperrt, in Richtung Norden lief der Verkehr aber. 

Die Sperrung sollte am Donnerstagmorgen zunächst andauern.

Brand erstreckte sich auf 28 Hektar

Die Feuerwehrleute suchen im Wald nach Glutnestern und löschen sie.
Die Feuerwehrleute suchen im Wald nach Glutnestern und löschen sie.  © Philipp Schulze/dpa

Grund für das Feuer sei ein Funkenschlag bei einem Lastwagen gewesen. Er habe die Böschung an der Autobahn auf mehreren Hundert Metern in Brand gesetzt. 

Das Feuer habe sich dann auf den Wald und das Wochenendgebiet ausgebreitet. Der Brand habe sich auf 28 Hektar erstreckt. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. 

Titelfoto: Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0