Explosion in Lagerhalle im Kölner Süden: vier verletzte Mitarbeiter

Köln – In einer Spedition im Kölner Süden kam es am Morgen zu einer Explosion. Zunächst bat die Stadt Köln Anwohner, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten.

Nach der Explosion stieg eine große Rauchwolke in den Himmel.
Nach der Explosion stieg eine große Rauchwolke in den Himmel.  © Lars Jäger

Laut TAG24-Informationen kam es in einer Lagerhalle einer Spedition am Eifeltor zu der Detonation.

In einer Mitteilung der Stadt Köln hieß es, dass es vier leicht Verletzte gebe.

Die Feuerwehr ist derzeit vor Ort. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Heftiger Brand auf Energiehof sorgt für riesigen Schaden
Feuerwehreinsätze Heftiger Brand auf Energiehof sorgt für riesigen Schaden

Mitarbeiter aus angrenzenden Firmen berichteten, dass es "einmal laut geknallt" habe.

Offenbar war es während der Reinigung eines Silotanks auf dem Gelände des Güterbahnhofs zu einer Verpuffung, also der Explosion, gekommen war.

Die vier verletzten Personen wurden durch Rettungskräfte versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Da die Rauchausbreitung gestoppt werden konnte, besteht keine Gefahr für die Bevölkerung mehr.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sind aktuell im Einsatz, um die Verpuffung unter Kontrolle zu bringen.
Einsatzkräfte der Feuerwehr sind aktuell im Einsatz, um die Verpuffung unter Kontrolle zu bringen.  © Vincent Kempf

Die Stadt Köln informiert Bürger über Twitter

Feuerwehr Köln gibt Grund für Explosion bekannt

Es waren rund 100 Kräfte mit 36 Fahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: