Explosion in Leverkusen: Großeinsatz der Feuerwehr, Dachstuhl brennt komplett aus

Leverkusen – Im Leverkusener Stadtteil Opladen kam es laut Mitteilung der Feuerwehr aufgrund einer Explosion am Morgen zu einem Großeinsatz. Anwohner wurden zeitweise gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Etliche Trümmerteile wurden bei der Explosion auf die Straße geschleudert.
Etliche Trümmerteile wurden bei der Explosion auf die Straße geschleudert.  © Lars Schulz

Gegen 10.36 Uhr teilte die Feuerwehr der Stadt Leverkusen mit, dass es im Bereich der Augustastraße zu dem Einsatz der Kameradinnen und Kameraden komme.

Laut Leverkusener Anzeiger sei bei einer Explosion "unbekannten Ursprungs" die Wand eines Wohnhauses zerstört worden. Bei dem Haus handele es sich um ein Eckhaus. Der Dachstuhl des Hauses stehe in Flammen die Feuerwehr suche das Gebäude ab.

Verletzte habe es laut Angaben der Deutschen Presse-Agentur und der Feuerwehr nicht gegeben.

Unkraut-Vernichtung lässt Mast einstürzen: Fahrlässige Brandstiftung!
Feuerwehreinsätze Unkraut-Vernichtung lässt Mast einstürzen: Fahrlässige Brandstiftung!

Wie ein Anwohner berichtet, habe es gegen 10.30 Uhr einen lauten Knall gegeben. Wenig später seien Trümmer aus dem dritten Geschoss auf die Straße geflogen. Auch die Warn-App "NINA" schickte gegen 10.49 Uhr eine Alarmierung an alle Nutzerinnen und Nutzer.

Um den Brand und die Lage unter Kontrolle zu bekommen, waren insgesamt sechs Löschzüge vor Ort.

Der Dachstuhl des Hauses brannte nach der Explosion vollständig aus.
Der Dachstuhl des Hauses brannte nach der Explosion vollständig aus.  © Lars Schulz
Mithilfe von Drehleitern löschte die Feuerwehr die Flammen, die aus dem Dachstuhl stießen.
Mithilfe von Drehleitern löschte die Feuerwehr die Flammen, die aus dem Dachstuhl stießen.  © Federico Gambarini/dpa

Die Explosionsursache und die Schadenshöhe sind weiterhin unklar.

Aktualisiert: 13. Mai 2022, 13.09 Uhr

Titelfoto: Montage: Lars Schulz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: