Feuer im Asylheim ausgebrochen: Bewohner evakuiert, Kripo ermittelt

Hoyerswerda - Im Asylheim auf der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda kam es zu einem Brand. Derzeit ist die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr sind im Einsatz.
Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr sind im Einsatz.  © xcitepress

Kurz nach 10 Uhr am Mittwochvormittag erfuhren die Einsatzkräfte von dem Feuer.

Aus noch ungeklärter Ursache brach in einem Zimmer in der dritten Etage ein Feuer aus.

Ein Großaufgebot mehrerer Feuerwehren rückte an, um die Flammen zu bekämpfen. Da es zu einer starken Rauchentwicklung kam, mussten alle Bewohner des Asylheims vorsorglich evakuiert werden.

Brand in McDonald’s-Filiale in Prien am Chiemsee richtet hohen Schaden an
Feuerwehreinsätze Brand in McDonald’s-Filiale in Prien am Chiemsee richtet hohen Schaden an

Auch ein Rettungswagen und ein Betreuungsteam sind laut Angaben der Polizeidirektion Görlitz vor Ort.

Es wurde höchstwahrscheinlich niemand verletzt, genaue Angaben dazu liegen aktuell aber noch nicht vor.

Da derzeit noch Qualm aus dem Gebäude dringt, sind die Kameraden der Feuerwehr noch mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

In der dritten Etage des Asylheims kam es zu einem Zimmerbrand.
In der dritten Etage des Asylheims kam es zu einem Zimmerbrand.  © xcitepress

Wie das Feuer ausbrechen konnte und ob es sich womöglich um Brandstiftung handelt, ist derzeit noch unklar.

Titelfoto: xcitepress

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: