Feuer in Berliner Gefängnis ausgebrochen: Person in Zelle gestorben!

Berlin - Bei einem Brand in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel ist in der Nacht zum Freitag ein Mensch ums Leben gekommen. Das sagte ein Feuerwehrsprecher am frühen Morgen der Deutschen Presse-Agentur. 

In der JVA Tegel ist in der Nacht zum Freitag ein Feuer ausgebrochen.
In der JVA Tegel ist in der Nacht zum Freitag ein Feuer ausgebrochen.  © Morris Pudwell

Der Brand war in der vierten Etage eines achtgeschossigen Gebäudes ausgebrochen. 

Die Feuerwehr fand vor Ort eine leblose Person. Ob es sich um einen Gefangenen handelt, konnte der Feuerwehrsprecher zunächst nicht sagen. Das sei Gegenstand der Ermittlungen.

Die Feuerwehr wurde um 3.09 Uhr alarmiert und war mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Das Feuer konnte relativ schnell gelöscht werden. 21 Personen wurden laut Feuerwehr gerettet. 

Die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Wie üblich in solchen Fällen nahmen Beamte des Landeskriminalamtes die Ermittlungen auf.

Ein Mensch kam dabei ums Leben.
Ein Mensch kam dabei ums Leben.  © Morris Pudwell

Update, 8.30 Uhr: Bei dem Toten handelt es sich um einen 42-jährigen Insassen. Der Gefangene hatte in der Teilanstalt V eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßt , wie Justizsprecher Sebastian Brux sagte. Nach bisherigen Erkenntnissen sei niemand schwer verletzt worden.

Die Brandursache ist nach wie vor unklar. Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) dankte den Rettungskräften und Bediensteten für ihren Einsatz, teilte Sprecher Brux mit.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0