Feuer nach missglücktem Chemieexperiment an Gymnasium: Rettungskräfte im Großeinsatz

Schwerin - Ein missglücktes Chemieexperiment hat am Freitag zu einem kleinen Feuer mit Großeinsatz und Evakuierung an einem Gymnasium in Schwerin geführt.

Der Lehrer konnte den Brand fast vollständig selbst löschen, trotzdem kamen die Feuerwehrleute auch noch zum Einsatz. (Symbolbild)
Der Lehrer konnte den Brand fast vollständig selbst löschen, trotzdem kamen die Feuerwehrleute auch noch zum Einsatz. (Symbolbild)  © David Hutzler/dpa

Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, ereignete sich der Vorfall bei der Chemievorbereitung durch einen Lehrer.

Vermutlich wurde Ethanol verschüttet, was zur Entflammung geführt haben soll.

Schüler waren nicht in dem Raum.

Dachstuhl brennt lichterloh: Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt
Feuerwehreinsätze Dachstuhl brennt lichterloh: Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Alle rund 800 Schüler mussten das Gebäude verlassen.

Der Lehrer konnte den Brand fast vollständig selbst löschen, trotzdem kamen die Feuerwehrleute auch noch zum Einsatz.

Die Höhe des Schadens sei unklar.

Der gesamte Einsatz dauerte etwa eine Stunde.

Titelfoto: David Hutzler/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: