Feuerteufel am Werk! Hotelgäste nach Brand in Torgau evakuiert

Torgau (Landkreis Nordsachsen) - Zu einer schweren Brandstiftung, in deren Folge Gäste eines Hotels evakuiert werden mussten, kam es in der Nacht zum heutigen Freitag in Torgau.

Ein 18-Jähriger hat in einer Bankfiliale in Torgau Feuer gelegt. (Symbolbild)
Ein 18-Jähriger hat in einer Bankfiliale in Torgau Feuer gelegt. (Symbolbild)  © 123RF/kzenon

Wie die Polizei mitteilte, habe ein 18-jähriger Deutscher gegen 0.45 Uhr den Vorraum einer Bank am Friedrichplatz betreten und umgehend ein Gemisch aus einer brennbaren Substanz und Papier entzündet.

Im Anschluss habe er die Bankfiliale verlassen. Eintreffende Polizeibeamte konnten ihn jedoch stellen.

Neben entstandenen Schäden an Fenstern und Fußboden in Höhe von etwa 5000 Euro mussten außerdem mehrere Gäste eines darüber liegenden Hotels wegen starker Rauchentwicklung evakuiert werden.

Diese seien von der Feuerwehr kurzzeitig in Sicherheit gebracht worden. Nachdem die Herberge belüftet worden war, konnten die Hotelgäste wieder zurück. Es wurde niemand verletzt.

Der 18-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Titelfoto: 123RF/kzenon

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0