Feuerwehr im Großeinsatz, dann fällt im Ort das Trinkwasser aus

Rellingen - Großeinsatz für die Feuerwehr im Kreis Pinneberg: Eine Autowerkstatt in Rellingen brannte am Dienstag.

Mehr als 170 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Rellingen im Einsatz.
Mehr als 170 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Rellingen im Einsatz.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Die Werkstatt befindet sich in einer Lagerhalle. Mehr als 170 Einsatzkräfte konnten verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Hallen übergreift, teilte die Feuerwehr mit.

Das Feuer brach gegen 17.14 Uhr aus. Die Brandursache sei bislang unklar. Eine Person habe eine Rauchgasvergiftung erlitten. Die Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr nicht nennen. Die Löscharbeiten waren den Angaben zufolge am Dienstagabend abgeschlossen.

Wegen des starken Rauchs sollte die Bevölkerung, Fenster und Türen geschlossen halten. Gegen 20 Uhr wurde die Warnung zurückgenommen.

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verursacht 200.000 Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verursacht 200.000 Euro Schaden!

Kurze Zeit nach dem Brand kam es in der Gemeinde zu einem Ausfall der Trinkwasserversorgung, wie die Regionalleitstelle der Feuerwehr Elmshorn mitteilte.

Obwohl bei den Löscharbeiten große Mengen Wasser zum Einsatz gekommen seien, lasse sich ein Zusammenhang zum Brand nur vermuten, erklärte ein Sprecher.

Das Ausmaß des Schadens war am Abend noch nicht ersichtlich.
Das Ausmaß des Schadens war am Abend noch nicht ersichtlich.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Welches Ausmaß der Trinkwasser-Ausfall hat, sei bislang nicht bekannt.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: