Feuerwehrleute rücken zu Sporthalle aus: Wahrer Grund des Alarms lässt sie nicht schlecht staunen

Alsfeld - Ein nicht alltäglicher, letztlich ungefährlicher und mit einem mehr als unerwarteten Ende versehener Einsatz für die Feuerwehr in der mittelhessischen Stadt Alsfeld im Vogelsbergkreis. 

Für die Feuerwehr in Alsfeld endete ein Einsatz in der städtischen Sporthalle mit Freikarten für ein Handball-Spiel (Symbolfoto).
Für die Feuerwehr in Alsfeld endete ein Einsatz in der städtischen Sporthalle mit Freikarten für ein Handball-Spiel (Symbolfoto).  © 123RF/alphashooter

Doch nochmal ganz von vorne: Wie das Online-Portal Osthessen-News berichtete, habe es nach dem abendlichen Training des städtischen Handball-Vereins TV Alsfeld einen Feuer-Alarm gegeben. 

In der Gewissheit, dass zu diesem Zeitpunkt noch Menschen in der Halle "An der Bleiche" zugegen waren und der daraus resultierenden Angst um mögliche Personenschäden, rückten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Alsfeld umgehend aus.

Doch schon bei ihrer Ankunft machte sich in ihren Reihen der Verdacht breit, dass es sich hier nicht wirklich um eine Gefahrensituation handeln könne. Keine Menschen vor der Halle, keine Hilferufe.

Dennoch verschafften sich die Retter einen ausführlichen Einblick in die gegebene Sachlage und trafen letztlich auch auf die noch immer in den Räumlichkeiten verweilenden TV-Handballer. Erst mit deren Hilfe kam man der eigentlichen Ursache für das Auslösen der Brandmelder auf die Spur.

Tatsächlich hatten sich die Sportler nach dem Training wie immer eine heiße Dusche gegönnt. Doch die war an diesem Abend wohl um ein paar Grad wärmer als gewöhnlich und sorgte für eine derart starke Wasserdampf-Entwicklung, dass dem Rauchmelder nichts anderes übrig blieb, als Alarm zu schlagen.

Wasserdampf statt Feuersbrunst: Versöhnliches Ende eines Feuerwehreinsatzes im hessischen Alsfeld

Auch wenn der Einsatz somit auf einem Fehlalarm beruhte, überwog von allen Seiten die Freude darüber, dass niemand zu Schaden gekommen war. Damit ihr schnelles Eintreffen dann aber nicht gänzlich für die sprichwörtliche "Katz'" gewesen war, spendierten die TV-Handballer ihren "Rettern" noch Freikarten für eines der nächsten Heimspiele.

Für den TV Alsfeld beginnt die neue Spielzeit am 17. beziehungsweise 18. Oktober. Da trotz der anhaltenden Corona-Pandemie wohl auch wieder Zuschauer zugelassen sein werden, könnten wohl auch die fleißigen Feuerwehr-Leute bald jubelnd auf den Rängen Platz nehmen.

Titelfoto: 123RF/alphashooter

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0