Feuerwehreinsatz an Kita: Junge klemmt mit Finger an Bobbycar fest

Mönchengladbach - Weil ein Junge mit seinem Finger an einem Bobbycar festklemmte, hat es in Mönchengladbach einen Feuerwehreinsatz in einer Kita gegeben.

Die Feuerwehr half dem kleinen Jungen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr half dem kleinen Jungen. (Symbolbild)  © udo72/123rf

Den Angaben der Einsatzkräfte zufolge war der Fünfjährige am Mittwoch beim Spielen mit dem Finger in einer Öse des Kunststofffahrzeugs stecken geblieben, an der sich ein Anhänger befestigen lässt.

Weil die Mitarbeiter ihn nicht hatten befreien können, riefen sie die Feuerwehr.

Dieser gelang es mit einem Gleitmittel sowie mit leichtem Zug und Druck auf den Finger das Kind aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Spülmaschine in Klinik fängt Feuer: Krankenschwester verhindert Schlimmeres
Feuerwehreinsätze Spülmaschine in Klinik fängt Feuer: Krankenschwester verhindert Schlimmeres

Er sei unverletzt geblieben und habe die Situation sehr tapfer durchgestanden, so die Feuerwehr.

Er habe zum Abschluss des Einsatzes noch eine Führung rund um das Löschfahrzeug erhalten.

Auch das Auto könne weiter genutzt werden: Es blieb unbeschädigt.

Titelfoto: udo72/123rf

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: