Feuerwehreinsatz in Dresden: Schwarze Rauchsäule über Gohlis

Dresden - Im Dresdner Stadtteil Gohlis kam es am Mittwochabend zu einem Feuerwehreinsatz.

Die Einsatzkräfte hatten allerhand zu tun um die Flammen in den Griff zu bekommen.
Die Einsatzkräfte hatten allerhand zu tun um die Flammen in den Griff zu bekommen.  © Roland Halkasch

Gegen 19.15 Uhr ging der Notruf bei den Kameraden der Feuerwehr ein.

Schon bei der Anfahrt zum Grünen Weg war für die Einsatzkräfte eine "große schwarze Rauchsäule" sichtbar, so ein Sprecher der Feuerwehr Dresden.

Am Ort des Geschehens angekommen, sahen die Kameraden, wie ein Schuppen und ein Wohnanhänger auf einem Privatgrundstück im Vollbrand standen.

Die Flammen griffen sogar auf eine sich daneben befindende Garage über.

Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern.

Somit bleib auch ein benachbartes Wohngebäude von den Flammen unberührt.

Brandursache noch unklar

Vorne das ausgebrannte Privatgrundstück. Im Hintergrund das glücklicherweise versehrt gebliebene Nachbarwohnhaus.
Vorne das ausgebrannte Privatgrundstück. Im Hintergrund das glücklicherweise versehrt gebliebene Nachbarwohnhaus.  © Roland Halkasch

Mit Stahlrohren und Atemschutz brachten die Feuerwehrleute die Flammen dann alsbald unter Kontrolle.

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

In Summe waren 37 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau und Löbtau, der B-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehren aus Brabschütz, Cossebaude und Mobschatz an der Brandbekämpfung beteiligt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0