Flammen-Drama auf Bauernhof: Kälber verenden bei Brand

Velburg - Bei einem tragischen Feuer auf einem Bauernhof im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz sind neun Kälber verendet.

Rauch steigt aus dem Stall empor. Neun Kälber kamen bei dem Brand ums Leben.
Rauch steigt aus dem Stall empor. Neun Kälber kamen bei dem Brand ums Leben.  © Alexander Auer

Der Brand war am Freitagabend in einem Nebengebäude des Anwesens in Velburg ausgebrochen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Die Flammen griffen rasch auf den Hauptstall über.

Die Feuerwehr brachte rund 30 Rinder in Sicherheit. 

Der 63 Jahre alte Hofbesitzer und sein 30-jähriger Sohn erlitten Rauchgasvergiftungen. 

Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 200.000 Euro. 

Der Brand könnte nach ersten Vermutungen der Ermittler durch einen technischen Defekt verursacht worden sein.

Die Feuerwehr führt Rinder aus dem Stall, um sie vor Rauch und Feuer in Sicherheit zu bringen.
Die Feuerwehr führt Rinder aus dem Stall, um sie vor Rauch und Feuer in Sicherheit zu bringen.  © Alexander Auer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0