Frau macht im Vorbeifahren schlimme Entdeckung und wählt sofort den Notruf

Düren – Eine Frau (41) hat im Vorbeifahren ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus bemerkt und durch ihre schnelle Reaktion vermutlich Schlimmeres verhindert.

Eine vorbeifahrende Frau (41) hat in einer Wohnung in Düren Feuerschein bemerkt und sofort den Notruf gewählt. (Symbolbild)
Eine vorbeifahrende Frau (41) hat in einer Wohnung in Düren Feuerschein bemerkt und sofort den Notruf gewählt. (Symbolbild)  © 123RF/georgejmclittle

Bei dem Brand in der Josefstraße in Düren haben am Freitagabend drei Personen eine Rauchvergiftung erlitten und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Sechs weitere Personen wurden von der Feuerwehr unverletzt aus dem Gebäude gerettet.

Gegen 22.25 Uhr hatte die 41-Jährige laut Polizei einen Flammenschein im ersten Stock des Wohngebäudes bemerkt und sofort den Notruf gewählt.

Zerstört! Hunderttausende Euro Schaden bei Brand eines Netto-Markts
Feuerwehreinsätze Zerstört! Hunderttausende Euro Schaden bei Brand eines Netto-Markts

Als die Retter vor Ort eintrafen, habe die Wohnung eines Düreners (30) in Flammen gestanden - Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Brandwohnung.

Während der Evakuierung des Gebäudes versammelten sich Schaulustige in der Josefstraße. Die Polizei musste eingreifen und den Bereich räumen. Während der Löscharbeiten wurden zudem die angrenzende Josef-Schregel-Straße und die Alte-Jülicher-Straße vorübergehend gesperrt.

Die Brandursache ist bislang unklar, die Feuerwehr geht davon aus, dass die Flammen im Bereich der Küche ausgebrochen sind. Die Wohnung selbst und die darüber liegenden Zimmer waren nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123RF/georgejmclittle

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: