Frau wird von Brandgeruch wach: Carport steht lichterloh in Flammen

Döhren - Im Landkreis Börde wurde ein Ehepaar in der Nacht zum Freitag von Brandgeruch geweckt: Ihr Carport stand lichterloh in Flammen.

Carport und Auto brannten komplett nieder. Es entstand ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro.
Carport und Auto brannten komplett nieder. Es entstand ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro.  © Polizei Börde

Wie das Polizeirevier Börde am Freitag berichtete, war die Bewohnerin eines Hauses in Döhren, einem Ortsteil der Stadt Oebisfelde-Weferlinge, gegen 2 Uhr durch starken Brandgeruch wach geworden.

Sie weckte ihren Lebensgefährten. Nach einem Blick aus dem Fenster entdeckten beide, dass ihr Auto und der dazugehörige Carport lichterloh in Flammen standen.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schon aus der Ferne erkennen. Gerade noch rechtzeitig konnte verhindert werden, dass das Feuer auf das angrenzende Wohnhaus übergriff.

Vollsperrung! Brennender Lastwagen legt Verkehr auf der A1 lahm
Feuerwehreinsätze Vollsperrung! Brennender Lastwagen legt Verkehr auf der A1 lahm

"Das Einfamilienhaus wurde durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird vorerst auf 50.000 Euro geschätzt", so die Polizei.

Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, das Übergreifen des Feuers auf das Einfamilienhaus zu verhindern.
Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, das Übergreifen des Feuers auf das Einfamilienhaus zu verhindern.  © Matthias Strauß

Am Freitagvormittag waren Ermittler vor Ort, die die Brandursache klären sollen.

Titelfoto: Polizei Börde

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: