Fritteuse in Restaurant brennt lichterloh: Feuerwehr Ratingen muss schnell reagieren

Ratingen – Fritteusen-Brand in Ratingen! Die Feuerwehr wurde am gestrigen Abend zu einer Gaststätte in der Lintorferstraße gerufen, bei der es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen war.

Die Feuerwehr musste schnell reagieren, damit das Feuer nicht auf die gesamte Gaststätte und die darüber liegenden Wohnungen übergreift.
Die Feuerwehr musste schnell reagieren, damit das Feuer nicht auf die gesamte Gaststätte und die darüber liegenden Wohnungen übergreift.  © Feuerwehr Ratingen

Wie die Feuerwehr berichtete, hatten sich Gäste des Restaurants und Bewohner der darüber liegenden Wohnungen bereits eigenständig gerettet, als die Feuerwehr gegen 22.24 Uhr eintraf.

Der Brand in der Küche, der durch die Fritteuse ausgelöst wurde, konnte durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Allerdings fing der Dunstabzug der Küche, der an der Außenwand des Hauses verläuft, Feuer. Der Einsatztrupp konnte aber auch diesen Brand schnell löschen.

Auto steht in Sachsen-Anhalt in Flammen: 200.000 Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Auto steht in Sachsen-Anhalt in Flammen: 200.000 Euro Schaden!

Während des Löschvorgangs kontrollierten weitere Einsatzkräfte die Wohnungen des Hauses.

Diese waren allesamt unversehrt geblieben und konnten nach Ende des Einsatzes wieder bezogen werden.

In der Küche des Restaurants hatte das Feuer einen erheblichen Schaden angerichtet.
In der Küche des Restaurants hatte das Feuer einen erheblichen Schaden angerichtet.  © Montage: Feuerwehr Ratingen

Die Feuerwehr teilte mit, dass bei dem Einsatz niemand verletzt wurde.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Ratingen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: