Bullenhitze in Impfzentrum: Feuerwehr verschafft Abkühlung

Fritzlar - Eine ausgefallene Klimaanlage im Impfzentrum in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) hat am Donnerstagmittag einen größeren Feuerwehreinsatz nach sich gezogen.

Von einer Drehleiter aus wurde das Dach dann bewässert.
Von einer Drehleiter aus wurde das Dach dann bewässert.  © Freiwillige Feuerwehr Fritzlar

Das in einem Zelt untergebrachte Zentrum habe sich in kurzer Zeit auf etwa 38 Grad aufgeheizt, schrieb die Freiwillige Feuerwehr Fritzlar auf Facebook.

Von einer Drehleiter aus wurde das Dach dann bewässert.

Außerdem kam ein Belüfter zum Einsatz, mit dessen Hilfe die warme Luft aus dem Zelt gepustet werden konnte.

Bauernhaus geht in Flammen auf: Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Feuerwehreinsätze Bauernhaus geht in Flammen auf: Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Von Helfern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), das das Impfzentrum betreibt, gab es für die Feuerwehrleute dann noch eine ganz spezielle Unterstützung.

Man habe ihnen "ganz viel Eis gebracht", schrieb die Feuerwehr. "An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür!"

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Fritzlar

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: