Gas-Laster in Flammen: Mitarbeiter (17) schwer verletzt mit Heli in Klinik geflogen!

Ottendorf-Okrilla - Im Landkreis Bautzen gerieten am Mittwoch ein Gabelstapler und ein Lastwagen, mit dem Gase transportiert werden, in Brand.

Ein Gabelstapler hielt eine Luke des Lastwagens in der Höhe, während ein Schlauch die Gase abpumpen sollte.
Ein Gabelstapler hielt eine Luke des Lastwagens in der Höhe, während ein Schlauch die Gase abpumpen sollte.  © Lausitznews/Toni Lehder

Ersten Informationen zufolge war ein Mitarbeiter (17) einer Tank- und Container-Reinigungsfirma in Ottendorf-Okrilla gegen 8.15 Uhr damit beschäftigt, einen Gas-Lastwagen abzupumpen, als es zum plötzlichen Brand kam.

Demnach war der Mann an dem Lkw zugange, als offenbar eine Stichflamme den Arbeiter verletzte und sich das Feuer danach ungehindert weiter ausbreitete.

Zum Zeitpunkt des Unglücks war offenbar auch ein Gabelstapler in Benutzung. Wo sich der 17-Jährige aufhielt, war nicht sofort klar.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, kam es möglicherweise zu einer Verpuffung am Entlüftungsgerät. Der Mitarbeiter verletzte sich dabei schwer. Zwei Kollegen (50, 52) verletzten sich bei dem Arbeitsunfall leicht.

Zahlreiche Feuerwehrleute eilten zum Unglücksort und löschten den Brand an beiden Fahrzeugen.

Der Schwerverletzte und seine beiden Kollegen wurde ebenfalls von den Kameraden versorgt. Der Jüngere musste anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden, wie die Polizei weiter erklärte.

Der Schwerverletzte wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.
Der Schwerverletzte wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.  © Lausitznews/Toni Lehder

Der Kamenzer Revierkriminaldienst ermittelt nun zu den genauen Umständen des Arbeitsunfalls.

Titelfoto: Montage: LausitzNews/Toni Lehder (2)

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0