Gebäude in Magdeburg steht in Flammen: Feuerwehr steht vor großen Problemen

Magdeburg - Am Dienstagabend kam es in Magdeburg-Ottersleben zu einem schweren Brand in einem leer stehenden Gebäude. Die Feuerwehr hatte mit großen Hindernissen zu kämpfen.

Ein mit Pflanzen überwachsenes, leer stehendes Gebäude hatte in der Nacht gebrannt.
Ein mit Pflanzen überwachsenes, leer stehendes Gebäude hatte in der Nacht gebrannt.  © Thomas Schulz

Gegen 21 Uhr hatte ein kleines, unbewohntes Nebengebäude auf einem Grundstück in Ottersleben mysteriöserweise Feuer gefangen.

Als die Kameraden vor Ort eintrafen, hatten sie direkt mit einem großen Problem zu kämpfen: Es war schwierig, den Hauptzugang zu der Bauruine zu finden, weshalb sie zunächst über Zäune der Nachbargrundstücke hantieren mussten, teilte der Einsatzleiter der Feuerwehr Magdeburg auf Nachfrage von TAG24 vor Ort mit.

Der Komplex war außerdem komplett von Pflanzen überwuchert, die nicht nur die Ausbreitung des Feuers verstärkten, sondern ebenfalls verhinderten, einen geeigneten Zugang zu finden.

Lagerhalle steht lichterloh in Flammen
Feuerwehreinsätze Lagerhalle steht lichterloh in Flammen

Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte trotzdem den Brand schnell löschen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis etwa 23 Uhr.

Das Gebäude sei nach dem Brand einsturzgefährdet, das teilte das Polizeirevier Magdeburg mit.

Die genaue Brandursache ist derzeit unklar. Laut Polizeiangaben wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet.

Die Kameraden konnten nur über Zäune und Mauern der Nachbargrundstücke zum Gebäude gelangen.
Die Kameraden konnten nur über Zäune und Mauern der Nachbargrundstücke zum Gebäude gelangen.  © Thomas Schulz

Da das brennende Gebäude leer stand, wurde niemand verletzt.

Originalmeldung vom 19. Oktober um 9.51 Uhr, aktualisiert um 14 Uhr.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: