Gefährliche Stichflammen in Leipzig: Brennendes Auto bereitet Feuerwehr Probleme

Leipzig - Die Feuerwehr musste am heutigen Mittwoch bereits in den Morgenstunden ausrücken: Im Stadtteil Lindenthal stand ein Auto in Flammen.

Die Feuerwehr hatte am Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun.
Die Feuerwehr hatte am Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun.  © Einsatzfahrten Leipzig

Gegen 4 Uhr ging der Notruf ein, woraufhin sich sowohl die Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren als auch die Polizei in die Erich-Thiele-Straße aufmachten.

Direkt vor dem Gartenverein Lindenthal-West e.V. brannte ein Auto. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Seat, in dem sich glücklicherweise keine Personen befanden.

Die Kameraden hatten bei ihren Löscharbeiten einiges zu tun, denn das Auto wehrte sich hartnäckig gegen das Wasser und den Schaum.

Immer wieder schossen Stichflammen in die Höhe, was natürlich auch eine nicht unerhebliche Gefahr für die Feuerwehrleute darstellte.

Nach ungefähr einer Stunde war der Brand dann endlich gelöscht und die Polizei untersuchte das Autowrack nach Spuren und Hinweisen.

Über die Ursache des Feuers ist nach Informationen der Leipziger Polizei bisher nichts bekannt. Man gehe aber von einer Brandstiftung aus. 

Nach etwa einer Stunden konnten die Kameraden aufatmen: Das brennende Auto war gelöscht.
Nach etwa einer Stunden konnten die Kameraden aufatmen: Das brennende Auto war gelöscht.  © Einsatzfahrten Leipzig

Habt ihr etwas gesehen oder gehört? Dann meldet euch bei der Kripo Leipzig unter der Telefonnummer 034196646666!

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0