"Geschichtsträchtiges Feuer" auf beliebter Nordseeinsel! Rauchwolke reicht bis zum Festland

Baltrum - Große Aufregung auf Baltrum! Auf der Nordseeinsel ist am Dienstagabend in einer Halle eines Bauhofes ein Feuer ausgebrochen. Die meterhohe Rauchwolke war sogar noch vom Festland aus sichtbar.

Über dem brennenden Bauhof stand eine riesige Rauchwolke, die bis zum Festland sichtbar war.
Über dem brennenden Bauhof stand eine riesige Rauchwolke, die bis zum Festland sichtbar war.  © NonstopNews / Marcel Zimmering

"Die Feuerwehr Baltrum hatte bei ihrem Eintreffen ein Flammeninferno vor sich", erklärte Manuel Goldenstein vom Kreisfeuerwehrverband Aurich auf Nachfrage von TAG24.

Die 35 Einsatzkräfte auf der 500 Einwohner zählenden Insel hatten den Brand allerdings schnell unter Kontrolle.

"Es wäre schwierig geworden, wenn das Feuer noch größer geworden wäre", sagte Goldenstein.

Zimmerbrand löst Inferno aus: Feuerwehr kann Katastrophe gerade noch verhindern
Feuerwehreinsätze Zimmerbrand löst Inferno aus: Feuerwehr kann Katastrophe gerade noch verhindern

Dann hätte Verstärkung, die sich sogar angeboten hatte, vom Festland kommen müssen. Doch das hätte eine gute Stunde gedauert. "Die Kräfte werden mit dem Schiff oder dem Helikopter rüber gesetzt."

Doch den wenigen Feuerwehrleuten gelang es in einem kräftezehrenden Einsatz, die Flammen mit ihren eigenen Mitteln unter Kontrolle zu bringen. Dennoch konnten sie das Niederbrennen von einem Teil des Bauhofes nicht verhindern.

Laut dem Sprecher sei das Feuer auf Baltrum am Dienstagabend "geschichtsträchtig" gewesen. Den letzten großen Brand habe es 1998 gegeben, erklärte Gemeindebrandmeister Alexander Gutbier-Wach.

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 150.000 Euro. In der Halle werden außerhalb der Saison Strandkörbe gelagert. Die Brandursache ist unklar.

Erstmeldung: 9.24 Uhr. Aktualisiert: 21.50 Uhr.

Titelfoto: NonstopNews / Marcel Zimmering

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: