Steckdose verursacht Wohnungsbrand: Vierköpfige Familie im Krankenhaus

Grünberg/Gießen - Nach einem Feuer in einem Wohnhaus in Grünberg (Landkreis Gießen) musste eine vierköpfige Familie ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Beide betroffenen Wohnungen brannten trotz des Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. (Symbolbild)
Beide betroffenen Wohnungen brannten trotz des Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. (Symbolbild)  © dpa/Boris Rössler

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, war das Feuer in dem Mehrfamilienhaus mitten in der Nacht auf Mittwoch ausgebrochen.

Die Ursache war demnach eine Steckdose in der Wohnung im ersten Stock, die Feuer gefangen hatte. Der Brand griff dann auf die komplette Wohnung sowie auch auf die darüber liegende über.

Beide Wohnungen seien vollkommen ausgebrannt.

Polizei findet herrenloses Auto und sucht mit Wärmebildkamera nach dem Opfer
Feuerwehreinsätze Polizei findet herrenloses Auto und sucht mit Wärmebildkamera nach dem Opfer

Die im ersten Stock lebende vierköpfige Familie konnte sich aus ihrer Wohnung retten. Alle vier mussten aber mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Feuerwehr auf etwa 200.000 Euro.

Warum genau das Feuer an der Steckdose ausbrach, soll nun ermittelt werden.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: