Großbrand in Schweinemastanlage: Tausende Tiere verenden in den Flammen!

Sternberg/Rostock – In Kobrow bei Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Sonntagvormittag eine Schweinemastanlage in Flammen aufgegangen.

Feuerwehrleute stehen an der Schweinemastanlage.
Feuerwehrleute stehen an der Schweinemastanlage.  © Benjamin Vormeyer / Rostock News

Das Feuer, das gegen 11 Uhr ausbrach, riss eines der drei Stallgebäude bis auf die Grundmauern nieder.

Eine riesige Rauchwolke war bereits aus vielen Kilometern Entfernung zu erkennen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus dem Dach, welches wenig später auf mehreren Metern einstürzte.

Die Feuerwehr war mit 110 Kameraden und 20 Löschfahrzeugen im Einsatz und konnten ein Überspringen der Flammen auf die restlichen Stallkomplexe verhindern.

"Ich bin seit vielen Jahren bei der Feuerwehr, aber so ein Drama habe ich auch noch nicht erlebt", so Olaf Schröder, Einsatzleiter der Feuerwehr Sternberg.

Von den etwa 9.000 gehaltenen Mastschweinen konnten insgesamt 6.000 Tiere gerettet werden. Rund 3.000 Schweine verendeten qualvoll in den Flammen.

Schaden von rund 3 Millionen Euro

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.  © Benjamin Vormeyer / Rostock News

Bei dem Feuer-Drama entstand ein Sachschaden von mindestens 3 Millionen Euro.

Die Polizei sicherte den Bereich um die Schweinemastanlage während der Löscharbeiten weiträumig ab. Dazu wurde die K107 zwischen Kobrow und dem Abzweig B192 für mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Kriminaldauerdienst der Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Titelfoto: Benjamin Vormeyer / Rostock News

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0