Gasgrill brennt lichterloh, Feuer droht auf Wohnung überzugreifen: zwei Verletzte

Haan – Ein brennender Gasgrill auf einem Balkon ließ die Feuerwehr in Haan (Kreis Mettmann) in der vergangenen Nacht ausrücken.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 5 Uhr war der Einsatz in Haan beendet. (Symbolbild)
Die Feuerwehr war mit insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 5 Uhr war der Einsatz in Haan beendet. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Der Bewohner des Mehrfamilienhauses bemerkte den Brand gegen 2.58 Uhr und alarmierte sofort die Polizei, wie diese am Dienstagmorgen mitteilte.

Als die Einsatzkräfte kurze Zeit später eintrafen, brannte der Gasgrill auf dem Balkon bereits lichterloh. Auch einige Balkonmöbel hatten Feuer gefangen und eine Glasscheibe war durch die "enorme Hitze" geborsten.

Gefährlicher Brandrauch zog in das anliegende Zimmer und es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf die Wohnung übergreifen.

Verkehrsunfall mit zwei Straßenbahnen: Feuerwehr spricht von 19 Verletzten
Feuerwehreinsätze Verkehrsunfall mit zwei Straßenbahnen: Feuerwehr spricht von 19 Verletzten

Da die Bewohner der Wohnung sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht hatten, musste die Feuerwehr nur zwei andere Personen retten. Eine von ihnen befand sich in einer Dachgeschosswohnung und wurde über eine tragbare Leiter aus dem Haus befreit.

Zur gleichen Zeit konnte das Feuer durch einen Trupp schnell gelöscht werden. Die zwei geretteten Personen wurden nach Angaben der Feuerwehr vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt, mussten jedoch nicht in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr teilte ebenfalls mit, dass die Wohnung durch den Brand aktuell nicht bewohnbar sei. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: