Großeinsatz! Feuer in Mehrfamilienhaus, Personen eingeschlossen

Hamburg – Großeinsatz für die Feuerwehr! In Hamburg-Harvestehude ist ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen.

Dichter Rauch dringt aus dem Keller des Hauses.
Dichter Rauch dringt aus dem Keller des Hauses.  © Blaulicht-News.de

Nach ersten Informationen alarmierten Anwohner gegen 14.15 Uhr die Feuerwehr.

Zu diesem Zeitpunkt drang bereits eine dichte Rauchwolke aus dem Kellerbereich des Mehrfamilienhauses in der Isestraße. 

Mehrere Personen, darunter auch eine Mutter mit ihrem Kind, sollen durch den giftigen Rauch in ihren Wohnungen eingeschlossen worden sein.

Die Feuerwehr, die mit zwei Löschzügen und mehreren Rettungswagen anrückte, rettete mehrere Personen über eine Drehleiter. 


Aktuell ist noch nicht bekannt, wie viele Personen durch das Feuer verletzt wurden. Der Einsatz läuft zurzeit. 

Update, 17.07 Uhr: Alle Wohnungen unbewohnbar

Zur Brandursache konnte er zunächst keine Angaben machen. Der Sachschaden werde immens sein, denn die Rauchentwicklung in dem fünfgeschossigen Altbau sei sehr stark gewesen, berichtete der Sprecher weiter. 

Alle neun Wohnungen sind laut Feuerwehr unbewohnbar. Das Bezirksamt Eimsbüttel stelle Notunterkünfte für die Menschen bereit. 

60 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Update, 16.42 Uhr: Keine Verletzten

Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten fünf Erwachsene und zwei kleine Kinder aus einem Mehrfamilienhaus gerettet werden. 

Verletzt wurde jedoch niemand.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0