18 Bewohner evakuiert: Putzlappen sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Hamburg – Schreck am Morgen! Ein Putzlappen hat am Mittwoch in Hamburger Stadtteil St. Georg für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt.

Feuerwehrleute betreten das verqualmte Haus.
Feuerwehrleute betreten das verqualmte Haus.  © Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Nach ersten Informationen bemerkten Anwohner des Mehrfamilienhauses an der Norderstraße gegen 7 Uhr, wie dichter Rauch aus dem Keller kam und sich im Treppenhaus breit machte. Sie alarmierten die Feuerwehr.


Die Einsatzkräfte rückten an, auch ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort. Unter Atemschutz stürmte die Feuerwehr das Gebäude und evakuierten die Bewohner. Etwa 18 Personen brachten die Beamten in Sicherheit, darunter auch Kinder und Schwangere.

Anschließend suchte die Feuerwehr im Inneren des Hauses nach der Brandursache. Mehrere Türen versperren den Einsatzkräften dabei den Zugang.

Nach rund an einer halben Stunde dann Entwarnung: Lediglich ein Putzlappen hatte Feuer gefangen und für den dichten Qualm in dem Wohnhaus gesorgt. 

Mit einem Feuerlöscher konnte der Brand im Keller schnell gelöscht werden. Die Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen. 

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Wieso der Putzlappen im Keller Feuer gefangen hat, ist noch unklar.

Titelfoto: Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0