170 Notrufe pro Stunde! Starkregen sorgt für Dutzende Feuerwehreinsätze

Hamburg – Heftige Regenschauer haben am Mittwochabend in Hamburg zahlreiche Feuerwehreinsätze ausgelöst.

Im Stadtteil Eidelstedt ist eine Tiefgarage vollgelaufen.
Im Stadtteil Eidelstedt ist eine Tiefgarage vollgelaufen.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Vor allem im Nordwesten in den Stadtteilen Eidelstedt und Lurup habe es viele Notrufe gegeben, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. 

Insgesamt habe es bis 21 Uhr 70 Feuerwehreinsätze gegeben. Überwiegend habe es sich dabei um vollgelaufene Keller oder Garagen sowie um Wasser auf Straßen gehandelt, hieß es.

In der Hochphase des Unwetters gingen demnach knapp 170 Notrufe pro Stunde in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg ein. 

Der Deutsche Wetterdienst hatte am frühen Abend vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel gewarnt.

Feuerwehrleute pumpen Wasser aus der Einfahrt und dem Keller eines Hauses.
Feuerwehrleute pumpen Wasser aus der Einfahrt und dem Keller eines Hauses.  © Bodo Marks/dpa

In Elmshorn brachte ein Stellwerksausfall nach einem Blitzeinschlag Behinderungen im Bahnverkehr mit sich. Gegen 23 Uhr wurde der Schaden behoben, wie die Bahn twitterte.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0