Feuer in Einfamilienhaus: Frau wird geborgen und stirbt

Hamburg – Bei einem verheerenden Brand in einem Einfamilienhaus in Hamburg-Wandsbek ist eine Frau ums Leben gekommen. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchen den Brand zu löschen. 
Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchen den Brand zu löschen.   © Citynews TV /dpa

Sie sei am frühen Mittwochmorgen zunächst aus der Wohnung geborgen worden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die Reanimationsversuche der Rettungskräfte blieben jedoch erfolglos, sie starb noch vor Ort.

Ein Zeuge hatte kurz nach Mitternacht den dichten Rauch entdeckt, der aus dem Einfamilienhaus im Eickhoffweg drang. 

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute schlugen bereits Flammen aus dem Haus. Etwa 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. 

Laut Polizei waren die Brandursache und der entstandene Schaden zunächst unklar.

Update, 18. März, 7.38 Uhr: 72-Jährige stirbt an Brandverletzungen

Wie die Feuerwehr mitteilte, ist die leblose Frau nach 10 Minuten Suche in dem Haus gefunden und ins Freie gebracht worden. 

Notfallsanitäter und eine Notärztin reanimierten die 72-Jährige im Rettungswagen. Aufgrund der Schwere der Brandverletzungen verstarb sie noch an der Einsatzstelle. 

Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin transportiert.

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0