Hund verschluckt Stock: Feuerwehrchef eilt persönlich herbei

Goch - Hündin in Not! Mit diesem Betreff wurde am Dienstag die Leitstelle im nordrhein-westfälischen Goch alarmiert. In Asperden befand sich ein Vierbeiner in einer misslichen Situation.

In einer Tierärztlichen Klinik wurde die Hündin behandelt.
In einer Tierärztlichen Klinik wurde die Hündin behandelt.  © FF Goch

Der Hund hatte auf einem Wanderweg zwischen Triftstraße und Maasstraße einen Stock verschluckt, der im Hals feststeckte. 

Der Feuerwehrchef höchstpersönlich ließ es sich nicht nehmen, den Ort des Unglücks aufzusuchen 

Zuvor wurde ein Tierarzt verständigt. In einer Tierklinik bei Kleve wurde die Hündin behandelt, nachdem sie in der Mannschaftskabine eines Einsatzfahrzeuges dorthin gefahren wurde.



Mittlerweile soll das Tier einen entsprechend fitten Eindruck machen und die Feuerwehrleute hoffen, dass die Folgen des Unglücks bald überwunden sind.

Titelfoto: FF Goch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0