Ihre Kleidung lag am Ufer: Feuerwehr rettet Frau aus der Elbe

Hetlingen – Die Feuerwehr hat am späten Dienstagabend eine Frau vom Elbufer bei Hetlingen (Kreis Pinneberg) gerettet.

Einsatzkräfte suchen die Elbe nach einer Vermissten ab. (Symbolbild)
Einsatzkräfte suchen die Elbe nach einer Vermissten ab. (Symbolbild)  © Jonas Walzberg/dpa

Zuvor hatte ein Großaufgebot von Rettungskräften den Uferbereich und die Elbe abgesucht, nachdem Passanten dort Kleidungsstücke und persönliche Gegenstände gefunden hatten.

Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, seien in Zusammenarbeit mit der DLRG elf Boote auf der Elbe unterwegs gewesen, zusätzlich suchten Einsatzkräfte zu Fuß und mit Fahrzeugen das zum Teil schwer zugängliche Ufer ab. Auch Wärmebildkameras und Drohnen waren im Einsatz.

Rund 800 Meter von den gefundenen Kleidungsstücken entfernt entdeckte ein Fußtrupp schließlich die Frau am Ufer. Sie sei nur leicht bekleidet und stark unterkühlt gewesen, berichtete die Feuerwehr.

Nach Großbrand bei der Feuerwehr: Brandursache gibt Rätsel auf
Feuerwehreinsätze Nach Großbrand bei der Feuerwehr: Brandursache gibt Rätsel auf


Laut eigener Aussage sei die Frau zum Fundort geschwommen. Sie wurde mit einem Boot in den Hetlinger Hafen gebracht und dort dem Rettungsdienst übergeben.

Titelfoto: Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: