Kajak kentert, junge Männer landen im eiskalten Rhein

Bonn - Zwei junge Männer (17, 19) sind Dienstagnachmittag auf dem Hochwasser führenden Rhein bei Bonn mit einem Kajak gekentert und von der Feuerwehr gerettet worden.

Am Dienstagnachmittag sind zwei junge Männer (17, 19) mit ihrem Kajak auf dem Rhein gekentert. Die Feuerwehr musste sie aus dem eiskalten Wasser retten (Archivbild).
Am Dienstagnachmittag sind zwei junge Männer (17, 19) mit ihrem Kajak auf dem Rhein gekentert. Die Feuerwehr musste sie aus dem eiskalten Wasser retten (Archivbild).  © Federico Gambarini/dpa

Wie die Wasserschutzpolizei Duisburg am Mittwoch mitteilte, war das aufblasbare Kajak gegen einen im Wasser treibenden Baumstamm gestoßen, als die beiden in der Nähe der Bonner Nordbrücke wenden wollten.

Daraufhin gingen die zwei jungen Männer am Dienstag über Bord. Sie konnten sich an einem aus dem Hochwasser ragenden Baum festhalten und per Handy Hilfe rufen. Die Bonner Feuerwehr rettete die Beiden mit Schlauchbooten und brachte sie mit leichten Unterkühlungen in ein Krankenhaus.

Die Polizei warnt davor, bei Hochwasser und Minustemperaturen mit Kleinbooten auf Flüssen zu fahren.

Es gebe gefährliche Strömungen, und schon wenige Minuten in dem eiskalten Wasser könnten lebensgefährlich sein.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: