Chemie-Unfall in Kerpen: Mann hantiert mit Stoff, dann kommt es zur Explosion

Kerpen/Rhein-Erft-Kreis/NRW – Bei einer Explosion in einer Lagerhalle in Kerpen ist ein Mann (53) am Samstagvormittag schwer verletzt worden.

Die Feuerwehr Kerpen musste nach einer Explosion in einer Lagerhalle anrücken.
Die Feuerwehr Kerpen musste nach einer Explosion in einer Lagerhalle anrücken.  © Twitter/Feuerwehr Kerpen

Der Mitarbeiter einer Firma in der Humboldtstraße, die sich mit Duftstoffen befasst, habe in der rund 50 mal 50 Meter großen Halle am Samstag mit einem chemischen Stoff gearbeitet. Das teilte die Feuerwehr Kerpen am Samstag mit.

Daraufhin sei es zu einem Knall und einer Druckwelle gekommen. Die Chemikalie, die etwa für das Härten von Kunststoff verwendet wird, sei wohl verpufft oder explodiert.

Zwei andere Mitarbeiter hätten den Mann aus der Lagerhalle gebracht. Er kam in eine Klinik, seine Kollegen blieben unverletzt.

In der Halle werden dem Feuerwehrsprecher zufolge zum Beispiel Raumdüfte und Chemikalien deponiert.

Einsatzkräfte sicherten dort die chemischen Stoffe und entlüfteten den Raum.

Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Humboldtstraße wurde wischen der Lothringer Straße und Langenicher Ring während des Feuerwehr-Einsatzes gesperrt.

Titelfoto: Twitter/Feuerwehr Kerpen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0