Lkw-Brand sorgt für Vollsperrung der A67 bei Darmstadt

Darmstadt/Pfungstadt - Ein mit Paketen beladener Lastwagen stand in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn 67 in Südhessen in Flammen.

Lastwagen-Brand auf der A67: Dichter Qualm stieg aus dem Laderaum auf.
Lastwagen-Brand auf der A67: Dichter Qualm stieg aus dem Laderaum auf.  © 5vision.media

Der aus Mannheim kommende Lkw war gegen Mitternacht auf der A67 unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

In Höhe der Anschlussstelle Pfungstadt bei Darmstadt bemerkte der Trucker demnach, dass Qualm aus dem Laderaum seines Wagens aufstieg.

Umgehend steuerte der Mann seinen Laster auf den Seitenstreifen und alarmierte die Feuerwehr. Schon kurz darauf waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort, darunter auch Polizei und Rettungsdienst.

Millionenschaden! Lagerhalle brennt komplett nieder
Feuerwehreinsätze Millionenschaden! Lagerhalle brennt komplett nieder

Bilder zeigen, dass dichte Rauchwolken über dem Laderaum des Lastwagens aufstiegen. Dieser hatte laut einem Polizeisprecher circa 800 Pakete geladen. "Durch die Feuerwehr wurden fast alle Pakete ausgeladen, um an die Brandstelle zu gelangen", ergänzte der Sprecher.

Der dichte Qualm und die Löscharbeiten führten zu einer mehrstündigen Vollsperrung der A67 bei Pfungstadt. Gegen 3.15 Uhr in der Nacht wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Verletzt wurde bei dem Lkw-Brand zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden ist jedoch beträchtlich: Die Polizei geht in einer ersten Schätzung von circa 50.000 Euro aus.

Der Lkw hatte rund 800 Pakete geladen. Die Feuerwehr musste fast die gesamte Ladung ausräumen, um an die Brandstelle zu gelangen.
Der Lkw hatte rund 800 Pakete geladen. Die Feuerwehr musste fast die gesamte Ladung ausräumen, um an die Brandstelle zu gelangen.  © 5vision.media

Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: