Flammen lodern im Carport eines Einfamilienhauses: 70 Einsatzkräfte vor Ort

Lohmar – Ein schwerer Brand hielt die Feuerwehr Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) in der Nacht auf Trab. Ein Carport hatte Feuer gefangen, die Flammen griffen bereits auf das dazugehörige Haus über!

Der Carport, der zu einem Einfamilienhaus gehörte, brannte vollständig nieder.
Der Carport, der zu einem Einfamilienhaus gehörte, brannte vollständig nieder.  © Lars Jäger

Als die Kameradinnen und Kameraden gegen 22.16 Uhr am Einsatzort eintrafen, brannte bereits der Dachstuhl des Hauses, wie die Feuerwehr mitteilte.

Umgehend erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe und beorderte weitere Kräfte zu dem Einfamilienhaus in Lohmar-Neuhonrath.

Um den Brand löschen zu können, musste das Dach über eine Drehleiter, die im Einsatz auch noch einen Defekt aufwies, geöffnet werden.

Rauchschwaden über sächsischer Stadt: Nebengebäude steht in Flammen
Feuerwehreinsätze Rauchschwaden über sächsischer Stadt: Nebengebäude steht in Flammen

Nach rund zweieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Bis die letzten Glutnester gelöscht waren, dauerte es allerdings noch einige Zeit, hieß es vonseiten der Kameraden.

Personen wurden bei dem Einsatz keine verletzt.

Am frühen Morgen konnten die rund 70 Einsatzkräfte wieder in ihre Wachen zurückkehren.

70 Einsatzkräfte waren in der Nacht vor Ort, um die Flammen, die auch auf das Haus übergegriffen hatten, zu löschen.
70 Einsatzkräfte waren in der Nacht vor Ort, um die Flammen, die auch auf das Haus übergegriffen hatten, zu löschen.  © Lars Jäger

Aktuell ist die Brandursache unklar und wird durch die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: