Massiver Stromausfall in Leverkusen: Stadt gibt Entwarnung

Leverkusen – Am Mittwochvormittag ist in den Leverkusener Stadtteilen Küppersteg, Wiesdorf und Manfort der Strom ausgefallen. Die Warn-App "Nina" informierte betroffene Bürgerinnen und Bürger. Knapp zwei Stunden nach Ausfall des Stroms konnte Entwarnung gegeben werden.

Am Vormittag saßen etliche Haushalte plötzlich ohne Strom da. (Symbolbild)
Am Vormittag saßen etliche Haushalte plötzlich ohne Strom da. (Symbolbild)  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 10.45 Uhr soll der Strom laut Leverkusener Anzeiger ausgefallen sein. Um 11.34 Uhr ging die Meldung auf den Smartphones der Menschen ein.

Demnach habe es in den drei Stadtteilen einen massiven Stromausfall gegeben, den man aktuell versuche zu beheben.

Die Leitstellen der Feuerwehr und der Polizei seien weiterhin erreichbar. Anderes gilt für die Festnetze der Bürgerinnen und Bürger.

Gasexplosion in Zuffenhausen: Dachstuhl brennt vollständig aus
Feuerwehreinsätze Gasexplosion in Zuffenhausen: Dachstuhl brennt vollständig aus

"Nutzen Sie Mobilgeräte für einen Notruf", bittet die Feuerwehr. Zudem solle man Nachbarn Hilfe leisten, sollte in der Zeit, in der es keinen Strom gibt, etwas passieren.

Nach etwa zwei Stunden war der Strom wieder zurück. Ein Sprecher der Energieversorgung Leverkusen konnte die Ursache für die Störung noch nicht nennen.


Derzeit fahre man die betroffenen Kabelstrecken mit einem Kabelmesswagen ab.

Aktualisiert: 6. Juli 2022, 13.38 Uhr

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: