Mehrfamilienhaus in Flammen: 350.000 Euro Schaden, vier Verletzte

Melsungen - Beim Feuer in einem Mehrfamilienhaus im nordhessischen Melsungen ist hoher Sachschaden entstanden. Vier Bewohner mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zurzeit ist das vierstöckige Mehrfamilienhaus unbewohnbar.
Zurzeit ist das vierstöckige Mehrfamilienhaus unbewohnbar.  © HessennewsTV

Ein Sprecher der Polizei sagte am heutigen Samstag, dass die Einsatzkräfte gegen 1.30 Uhr über den Brand im Spangerweg informiert worden waren.

Beim Eintreffen der ersten Streife brannte es im Erdgeschoss des vierstöckigen Gebäudes. Die Feuerwehr rettete alle neun Personen aus dem Haus, wobei auch die Drehleiter zum Einsatz kam.

Vier Personen wurden wegen des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Schüler hatten plötzlich Husten: Sächsische Oberschule evakuiert, 42 Verletzte!
Feuerwehreinsätze Schüler hatten plötzlich Husten: Sächsische Oberschule evakuiert, 42 Verletzte!

Nicht verhindern konnte die Feuerwehr, dass das Feuer innerhalb kurzer Zeit auf das gesamte Haus und das Dach übergriff.

Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Laut dem Polizeisprecher liegt der entstandene Schaden bei etwa 350.000 Euro.

Noch unklar ist die Brandursache. Hier hat die Kripo in Homberg mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: HessennewsTV

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: