Mit Hand im Behandlungstisch eingeklemmt: Feuerwehr befreit Frau aus schmerzhafter Lage

Düsseldorf – Eine Mitarbeiterin einer Düsseldorfer Arztpraxis ist in eine schmerzhafte Lage geraten: Sie ist mit der Hand im Gerüst eines Behandlungstisches stecken geblieben. Die Feuerwehr musste anrücken.

Der Rettungsdienst musste eine Arztpraxis-Mitarbeiterin befreien, die mit ihrer Hand im Gestänge eines Behandlungstisches stecken geblieben war. (Symbolbild)
Der Rettungsdienst musste eine Arztpraxis-Mitarbeiterin befreien, die mit ihrer Hand im Gestänge eines Behandlungstisches stecken geblieben war. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Am Donnerstag hatten Kollegen der Frau den Notruf gewählt, weil sie es nicht geschafft hatten, die Angestellte aus eigener Kraft von dem Behandlungstisch zu befreien.

Die Arztpraxis-Mitarbeiterin war nach Angaben der Feuerwehr mit ihrer rechten Hand im Gestänge des Tisches eingeklemmt. Wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte, ist bislang unklar.

Als Rettungsdienst und Feuerwehr gegen 11.15 Uhr in der Einbrunger Straße im Stadtteil Wittlaer eintrafen, mussten sie Einsatzkräfte den Behandlungstisch teilweise demontieren, um die Hand der Frau zu befreien.

Mädchen bei Küchenbrand in Mannheim verletzt
Feuerwehreinsätze Mädchen bei Küchenbrand in Mannheim verletzt

Die Angestellte wurde noch vor Ort medizinisch versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht.

14 Rettungskräfte waren an dem Einsatz, der circa 30 Minuten dauerte, beteiligt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: