Mysteriös: Feuerwehr wird zu Waldbrand alarmiert, doch was war die Ursache?

Ratingen - Am Freitagmittag informierte eine Spaziergängerin die Feuerwehr in Ratingen über einen Waldbrand an der Stadtgrenze zu Essen/Mülheim - und das mitten im Winter.

Eine Spaziergängerin informierte am Freitagmittag die Feuerwehr in Ratingen über einen Waldbrand an der Stadtgrenze zu Essen/Mülheim.
Eine Spaziergängerin informierte am Freitagmittag die Feuerwehr in Ratingen über einen Waldbrand an der Stadtgrenze zu Essen/Mülheim.  © Feuerwehr Ratingen

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte die aufmerksame Spaziergängerin aufsteigenden Rauch aus einem Stapel von Baumstämmen bemerkt. Weil der Rauch immer stärker wurde, rief sie die Feuerwehr.

Da die Lage des Feuers abseits der befestigten Straßen im Wald lag, machte sich die Feuerwehr auf ein Waldbrand-Szenario gefasst und alarmierte weitere Einsatzkräfte sowie Spezialfahrzeuge hinzu.

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute dann einen brennenden Baumstamm-Stapel vor, der rasch gelöscht werden konnte.

Ob womöglich ein Feuerteufel seine Finger im Spiel hatte, gab die Feuerwehr zunächst nicht bekannt.

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute einen brennenden Baumstamm-Stapel vor, der rasch gelöscht werden konnte.
Vor Ort fanden die Feuerwehrleute einen brennenden Baumstamm-Stapel vor, der rasch gelöscht werden konnte.  © Feuerwehr Ratingen

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Ursache des Brands aufgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Ratingen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0