Nach A4-Unfall: Erste Corona-Tests negativ, doch Feuerwehrleute bleiben in Quarantäne

Wilsdruff - Gute Nachrichten für die Feuerwehr Wilsdruff: Nachdem am Wochenende neun Kameraden in Corona-Quarantäne mussten, war am gestrigen Montag ein erster Test bei allen negativ.

Stadtwehrleiter Falk Arnhold (56) gab eine erste Entwarnung.
Stadtwehrleiter Falk Arnhold (56) gab eine erste Entwarnung.  © Roland Halkasch

Trotzdem müssen sich die Feuerwehrmänner noch bis morgen gedulden.

Ein Bananenlaster war auf der A4 verunfallt, die Feuerwehr rettete die beiden Rumänen aus dem Führerhaus. Im Krankenhaus fiel ein Test bei den Männern positiv aus. Sofort kamen neun Kameraden in Quarantäne.

Am Montag nun wurden die Retter getestet: "Alle negativ", so Stadtwehrleiter Falk Arnhold (56). "Am Mittwoch gibt es dann den zweiten Test."

Bis dahin müssen die Wilsdruffer noch auf die neun Mann verzichten, die Quarantäne wird erst nach dem zweiten Test aufgehoben.

"Das ist zwar eng, aber wir bleiben auch so einsatzbereit", sagt der Wehrleiter.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0