Parkende Autos in Sachsen-Anhalt abgefackelt: War es Brandstiftung?

Halle (Saale) - Da werden Erinnerungen wach! Bei einem Brand in Halle-Neustadt (Sachsen-Anhalt) sind in der Nacht zu Samstag zwei Autos vollkommen zerstört worden.

In Halle-Neustadt standen in der Nacht zwei nebeneinander parkende Autos in Flammen.
In Halle-Neustadt standen in der Nacht zwei nebeneinander parkende Autos in Flammen.  © Marvin Matzulla

Wie die Polizei mitteilte, haben die zwei in der Lise-Meitner-Straße geparkten Wagen gegen 1.30 Uhr bereits in Flammen gestanden.

Zwar habe die Feuerwehr die Brände löschen können, dennoch wurden sie vollständig zerstört.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen, Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden.

Kellerbrand in Borna: Sieben Bewohner mit Drehleiter von Feuerwehr gerettet
Feuerwehreinsätze Kellerbrand in Borna: Sieben Bewohner mit Drehleiter von Feuerwehr gerettet

Bereits 2019 hatte eine Brandserie die Einwohner der Neustadt in Halle in Angst und Schrecken versetzt. Über mehrere Wochen hinweg waren immer wieder Fahrzeuge und Müllcontainer angezündet worden.

Beide wurden vollkommen zerstört. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Beide wurden vollkommen zerstört. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  © Marvin Matzulla

Damals standen einem Bericht des lokalen Online-Nachrichtendienstes dubisthalle.de zufolge drei Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren unter Verdacht.

Titelfoto: Marvin Matzulla

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: