Pferd rutscht in zwei Meter tiefen Wassergraben

Hamburg - Die Feuerwehr hat im Hamburger Stadtteil Neuland ein Pferd aus einem zwei Meter tiefen Graben befreit. 

Der Wallach D'antico fiel in einen Wassergraben.
Der Wallach D'antico fiel in einen Wassergraben.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Das Tier musste dabei am Mittwoch von einem Tierarzt sediert werden, wie ein Sprecher auf Nachfrage mitteilte. 

Es habe keine Verletzungen davongetragen.

Der zweijährige Wallach D'antico war vermutlich beim Spielen auf der Weide in den Graben gerutscht. 

Zwei Menschen bei Dachstuhlbrand verletzt, 16 Nachbarn evakuiert
Feuerwehreinsätze Zwei Menschen bei Dachstuhlbrand verletzt, 16 Nachbarn evakuiert

Mithilfe eines Bauchgurts und eines Traktors wurde das Tier aus dem Graben gehoben, wie es hieß. 

Die Betäubung durch den Tierarzt sei notwendig gewesen, weil das junge Tier sehr aufgeregt gewesen sei und sich viel bewegt habe.

Mithilfe eines Traktors konnte das Pferd aus dem Graben gezogen werden.
Mithilfe eines Traktors konnte das Pferd aus dem Graben gezogen werden.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Nach seiner Rettung wurde D'antico gesäubert und kam in seinen Stall.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: