Feuerwehr wird zu Suff-Unfall gerufen, doch dann gibt es ein ganz anderes Problem

Reinbek - In Reinbek bei Hamburg hat es am Samstagabend einen dramatischen Unfall gegeben, der für die Feuerwehr in einem Gefahrguteinsatz endete. 

Zunächst befreiten die Einsatzkräfte den Mann aus seinem Wagen.
Zunächst befreiten die Einsatzkräfte den Mann aus seinem Wagen.  © Daniel Bockwoldt

Nach ersten Informationen hatte ein stark alkoholisierter Fahrer mit seinem Auto ein geparktes Auto in der Hamburger Straße gerammt. 

Sein Wagen kippte auf die Seite, der Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. 

Er wurde durch das aufgeschnittene Fahrzeugdach aus dem Wagen gezogen und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. 

Bei den Bergungsarbeiten bemerkten die Rettungskräfte allerdings auch einen beißenden Geruch im Fahrzeug. Nach kurzer Suche entdeckten sie ein Behältnis mit ausgelaufener Buttersäure im Wagen.

Der Einsatzort wurde daraufhin großräumig abgesperrt, Spezialkräfte sicherten den Bereich in speziellen Schutzanzügen. 

Weshalb der Mann die ätzende Flüssigkeit in seinem Fahrzeug lagerte, ist noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt die Hintergründe.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0