Großbrand auf Müll-Deponie: Hunderte Retter kämpfen über Stunden gegen Flammen

Rödental - Auf einer Deponie in Rödental (Landkreis Coburg) ist es zu einem Großbrand gekommen. 500 Tonnen Sperrmüll standen in Flammen. 

Feuerwehrleute bekämpfen den Brand mit Löschschaum.
Feuerwehrleute bekämpfen den Brand mit Löschschaum.  © NEWS5 / Holzheimer

Am frühen Dienstagmorgen konnte der Brand schließlich gelöscht werden. Knapp 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk waren dabei bis etwa 4.30 Uhr vor Ort.

Drei Feuerwehrleute wurden Polizeiangaben zufolge bei den Löscharbeiten leicht verletzt, zwei von ihnen wurden mit Rauchgasvergiftungen im Krankenhaus behandelt.

Der Brand war bereits am Montag gegen 13.25 Uhr auf der Deponie ausgebrochen. Das Feuer war nach Angaben der Polizei zwar schnell unter Kontrolle, das vollständige Ablöschen dauerte aber bis zum frühen Morgen. 

500 Tonnen Sperrmüll standen in Flammen.
500 Tonnen Sperrmüll standen in Flammen.  © NEWS5 / Holzheimer

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf mindestens 100.000 Euro. Die Brandursache blieb zunächst unklar, die Kripo Coburg hat dazu die Ermittlungen übernommen. 

Titelfoto: NEWS5 / Holzheimer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: