Feuerwehr rettet schwer verletzte Person aus brennendem Haus

Rödermark - Bei einem Dachstuhlbrand in Rödermark (Landkreis Offenbach) ist am frühen Freitagmorgen ein Mensch schwer verletzt worden.

Mit Atemschutz-Geräten ausgestattete Feuerwehr-Leute retteten die schwer verletzte Person aus dem brennenden Haus.
Mit Atemschutz-Geräten ausgestattete Feuerwehr-Leute retteten die schwer verletzte Person aus dem brennenden Haus.  © 5vision.media

Zeugen hätten den Brand bemerkt und gegen 1.20 Uhr die Feuerwehr gerufen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Zunächst sei nach Informationen von TAG24 unklar gewesen, ob sich noch Menschen in dem Haus aufhalten.

Dann habe es die Vermutung gegeben, dass sich noch eine Person im Haus befindet.

Daraufhin machten sich Feuerwehr-Leute mit Atemschutz-Geräten im Inneren des Hauses auf die Suche und konnten die schwerverletzte Person schließlich bergen.

Sie wurde daraufhin vom Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Weitere Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht.

Nach Angaben der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden

Warum das Feuer ausbrach, war zunächst nicht bekannt.

Die Brandursache sowie die Höhe des Schadens sind derzeit Bestandteil polizeilicher Ermittlungen. Ein Spezialist wurde durch die Polizei hinzugezogen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0