Da steht ein Pferd im Pool: Feuerwehr rückt zu kurioser Rettungsaktion aus

Rommerskirchen – Mit einem Radlader und speziellem Hebegeschirr hat die Feuerwehr in Rommerskirchen (Rhein-Kreis Neuss) am Dienstagabend ein Pferd aus einem Pool gerettet.

Zunächst musste der Pool leergepumpt werden, bevor die Einsatzkräfte zur Rettung übergehen konnten.
Zunächst musste der Pool leergepumpt werden, bevor die Einsatzkräfte zur Rettung übergehen konnten.  © Patrick Schüller

Das Tier hatte sich am Dienstagabend losgerissen, als seine Besitzerin es von der Koppel in den Stall führen wollte, sagte eine Gemeindesprecherin am Mittwoch.

Daraufhin sei es in den 1,50 Meter tiefen Pool gestürzt. Zunächst pumpten Einsatzkräfte das Wasser aus dem Becken und bauten mit Holzpaletten eine Treppe für das Pferd.

Weil es diese aber nicht betreten wollte, hob die Feuerwehr das Tier mit einem Hebegeschirr aus dem Pool.

Auto steht in Sachsen-Anhalt in Flammen: 200.000 Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Auto steht in Sachsen-Anhalt in Flammen: 200.000 Euro Schaden!

Dem Pferd gehe es körperlich soweit gut, sagte die Sprecherin. Auch ein Tierarzt war neben der 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort.

Mit speziellem Hebegeschirr und einem Radlader half die Feuerwehr dem Tier schlussendlich aus dem Pool.
Mit speziellem Hebegeschirr und einem Radlader half die Feuerwehr dem Tier schlussendlich aus dem Pool.  © Patrick Schüller

Zuvor hatten Medien berichtet.

Titelfoto: Montage: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: