Dachstuhl brennt: 39-Jähriger rettet sich, Nachbargebäude unbewohnbar

Rottenacker - Ein Schaden von etwa 150.000 Euro ist bei einem Dachstuhlbrand in Rottenacker (Alb-Donau-Kreis) entstanden.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. (Symbolbild)
Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Feuerwehr und Rettungskräfte seien am Freitagabend zu dem Brand in der Braigestraße ausgerückt, teilte die Polizei am Samstag mit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Flammen.

Ein 39 Jahre alter Bewohner, der sich alleine im Haus aufhielt, bemerkte den Brand und verließ das Gebäude unverletzt.

Fritteuse in Restaurant brennt lichterloh: Feuerwehr Ratingen muss schnell reagieren
Feuerwehreinsätze Fritteuse in Restaurant brennt lichterloh: Feuerwehr Ratingen muss schnell reagieren

Das Dachgeschoss brannte vollständig aus, das zweite Obergeschoss wurde stark beschädigt.

Das Löschwasser beschädigte auch das Nachbargebäude, welches nicht mehr bewohnbar ist.

Die Bewohner beider Häuser kamen anderweitig unter. Die Brandursache war noch unklar.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: