Sachse (53) kokelt herum, gerät selbst in Brand und erleidet schwerste Verletzungen

Meißen - Tragisches Unglück in Meißen!

Beim Versuch, Unrat zu entzünden, ist ein 53-Jähriger in Meißen selbst in Flammen aufgegangen und hat sich schwerste Verbrennungen zugezogen. (Symbolbild)
Beim Versuch, Unrat zu entzünden, ist ein 53-Jähriger in Meißen selbst in Flammen aufgegangen und hat sich schwerste Verbrennungen zugezogen. (Symbolbild)  © 123rf/Laine Neimane

Am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr hatte ein 53 Jahre alter Mann dort versucht, Unrat zu entzünden.

Dabei gerieten die Flammen offenbar außer Kontrolle, wodurch der Sachse selbst in Brand geriet. 

"Er musste durch Rettungskräfte mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden", teilte die Polizeidirektion Dresden am Sonntagvormittag mit. 

Die Beamten schlossen nach ersten Ermittlungen eine Straftat aus und vermuten einen Unglücksfall dahinter.


Der schwerstverletzte 53-Jährige hatte 1,6 Promille intus, wie ein Atemalkoholtest ergab.  

Titelfoto: 123rf/Laine Neimane

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0