Schwerer Crash: Vier Verletzte bei Unfall auf A3 bei Bonn

Sankt Augustin – Auf der Autobahn 3 bei Bonn sind am Samstag vier Menschen bei einem Autounfall verletzt worden.

Das silberne Auto wurde bei dem Zusammenstoß mit der Leitplanke stark zerstört. Die Feuerwehr sperrte den Bereich auf der A3 zur Unfallaufnahme ab.
Das silberne Auto wurde bei dem Zusammenstoß mit der Leitplanke stark zerstört. Die Feuerwehr sperrte den Bereich auf der A3 zur Unfallaufnahme ab.  © Feuerwehr Sankt Augustin

Nach entsprechenden Angaben der Feuerwehr Sankt Augustin ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr auf der A3 in Richtung Frankfurt kurz vor der Abfahrt Siebengebirge.

Ein Auto mit vier Insassen kollidierte demnach mit der Leitplanke und schleuderte auf die Mittelspur. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor, ist unklar. Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich alle Insassen bereits selbst aus dem stark zerstörten Wagen befreit.

Explosionsgefahr im Wald! Hier lagert alter Nazi-Sprengstoff, die Feuerwehr muss sich zurückziehen
Feuerwehreinsätze Explosionsgefahr im Wald! Hier lagert alter Nazi-Sprengstoff, die Feuerwehr muss sich zurückziehen

Ein Rettungsdienst behandelte die Leichtverletzten noch vor Ort und brachte sie mit zwei Rettungswagen in Krankenhäuser.

Zur Unfallaufnahme durch die Polizei wurden vorübergehend zwei Spuren der A3 gesperrt. Autofahrer wurden über die Überholspur an der Einsatzstelle vorbei geleitet.

Insgesamt waren 17 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Sankt Augustin

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: