Scheune brennt lichterloh, Flammen greifen auf Wohnhaus über

Wurbis - In Wurbis (Crostau) südlich von Bautzen kam es am Montagvormittag zu einem Scheunenbrand. Zahlreiche Kameraden sind im Einsatz, um die sich schnell ausbreitenden Flammen zu bekämpfen.

Ein Großaufgebot an Feuerwehren ist im Einsatz.
Ein Großaufgebot an Feuerwehren ist im Einsatz.  © Lausitznews.de

Das Feuer brach am Montagvormittag gegen 10 Uhr auf der Crostauer Straße in Wurbis aus.

Eine Scheune brannte komplett nieder, zudem griffen die Flammen rasch auf ein angrenzendes Wohnhaus über.

Um Schlimmeres zu verhindern, rückte ein Großaufgebot an Feuerwehr-Kameraden aus der Region an.

Schlauchboot treibt im Rhein, aber wo ist die Besatzung?!
Feuerwehreinsätze Schlauchboot treibt im Rhein, aber wo ist die Besatzung?!

Glück im Unglück: Eine Sirene auf dem Dach hatte bereits Alarm geschlagen, bevor die Flammen das Wohnhaus erfassten.

Da zwischenzeitlich das Löschwasser knapp zu werden drohte, mussten weitere Tanklöschfahrzeuge nachgeordert werden.

Die Arbeiten dauern derzeit noch an: Neben der niedergebrannten Scheune wurde auch das Wohnhaus stark beschädigt.

Auch ein anliegendes Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.
Auch ein anliegendes Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.  © Lausitznews.de
Ein Kamerad steht vor der ausgebrannten Scheune.
Ein Kamerad steht vor der ausgebrannten Scheune.  © Lausitznews.de

Die Ursache für den Ausbruch des Feuers ist noch unklar.

Titelfoto: Lausitznews.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: