Scheune brennt lichterloh, zahlreiche Kameraden rücken aus

Kleinopitz - Im Wilsdruffer Ortsteil Kleinopitz kam es zu einem großen Scheunenbrand. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.

Mehrere Feuerwehrleute eilten nach Kleinopitz.
Mehrere Feuerwehrleute eilten nach Kleinopitz.  © Roland Halkasch

Am Dienstagvormittag stand eine Scheune in Kleinopitz plötzlich lichterloh in Flammen. Dicker schwarzer Rauch drang aus dem Gebäude hervor und war schon von Weitem zu sehen.

Nachdem das Feuer gegen 10.15 Uhr bemerkt wurde, eilten Kameraden der Feuerwehr Wilsdruff an die Unglücksstelle und begannen mit den Löscharbeiten.

Obwohl der Löscheinsatz schnell abgeschlossen werden konnte, brannte die Scheune mitsamt Anbau und gelagertem Stroh komplett nieder.

Feuer in großem Wohnblock: Großeinsatz für Feuerwehr in Mettmann
Feuerwehreinsätze Feuer in großem Wohnblock: Großeinsatz für Feuerwehr in Mettmann

Zwischenzeitlich stürzte auch das Dach ein, als sich bereits viele Feuerwehrwagen und Kameraden am Brandort versammelt hatten.

Glück im Unglück: Durch das Feuer wurde nach aktuellem Stand niemand verletzt.

Bezüglich der entstandenen Schadenssumme liegen noch keine Angaben vor.

Sowohl die Scheune als auch der Anbau brannten trotz des Löscheinsatzes nieder.
Sowohl die Scheune als auch der Anbau brannten trotz des Löscheinsatzes nieder.  © Roland Halkasch

Wodurch es zu dem Scheunenbrand kam, ist noch völlig unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: